Fragen & Antworten

Wir haben für Sie allgemeine Fragen, Fragen zur Sicherheit und zum Browser beantwortet:

Allgemeines

Was ist Internet-Banking überhaupt?

Ob zu Hause, im Büro, im Internet-Cafe, am Internet-Terminal oder im Ausland - überall, wo Ihnen ein Internetfähiger PC zur Verfügung steht, können Sie sich zu jeder Tages- und Nachtzeit über den aktuellen Stand Ihrer Konten informieren und einen Großteil Ihrer Bankgeschäfte gleich miterledigen.

Ist zusätzliche Hard- und Software notwendig?

Zusätzlich zu den Voraussetzungen für Ihren Internet-Zugang (PC, Modem/ISDN-Karte, DSL-Modem o.ä.) benötigen Sie lediglich einen WWW-Browser, der SSL mit 128-Bit-Verschlüsselung unterstützt. Solche WWW-Browser sind für die unterschiedlichsten Betriebssysteme entweder im Internet selbst oder aber auf den vielen Computer-Magazinen beiliegenden CDs oder DVDs kostenlos erhältlich. Sie benötigen keine weitere Internet-Banking spezifische Hard- oder Software.

Wie kann ich den täglichen Verfügungshöchstbetrag für das Internet-Banking ändern?

Füllen Sie einfach den folgenden Auftrag aus. Schicken Sie das Formular dann per Fax, E-Mail oder per Post an die im Formular angegebenen Adressen.

Ich habe eine neue Handynummer und nutze das mobileTAN-Verfahren. Was muss ich tun?

Damit Sie in Zukunft die TANs auf Ihr neues Handy bekommen, benötigen wir aus Sicherheitsgründen einen schriftlichen Auftrag.

Füllen Sie einfach den folgenden Auftrag aus. Schicken Sie das Formular dann per Fax, E-Mail oder per Post an die im Formular angegebenen Adressen.

Warum sind Cookies für das Internet-Banking notwendig?

Mit Hilfe von Cookies können in Ihrem Rechner durch den Browser Informationen hinterlegt werden, die dann beim Aufruf einer weiteren Seite vom Server abgefragt werden können. Meist werden darin Kennungen zur Identifikation des Nutzers bzw. der Sitzung hinterlegt. Dies ist erforderlich, da Verbindungen über das Internet zustandslos und somit anonym sind. Somit könnte Sie der Server nicht identifizieren und nicht feststellen, ob Sie im System angemeldet sind. Deshalb wird von unserem Internet-Banking über einen Cookie ein Wert gesetzt, der Sie während Ihrer Internet-Banking-Sitzung eindeutig identifiziert. Daher müssen Sie im Browser die Verwendung von Cookies erlauben.

Falls Sie die Verwendung von Cookies im Browser abschalten oder das Setzen des Cookies ablehnen, ist aus Sicherheitsgründen kein Internet-Banking möglich.

Mit welchen Providern kann ich Internet-Banking durchführen?

Prinzipiell mit allen, jedoch muß Ihr Provider das SSL-Protokoll unterstützen.

Was bedeuten alle diese Abkürzungen?

FAQ - Frequently Asked Questions = Häufig gestellte Fragen
FTP - File Transfer Protocol = Protokoll, welches die Übertragung von Dateien von einem Rechner zu einem anderen beschreibt
HTML - HyperText Markup Language = Beschreibungssprache für WWW-Dokumente, die Texte, Grafiken, Animationen, Sound, Videos und Verweise auf andere elektronische Dokumente enthalten können
HTTP - HyperText Transfer Protocol = Protokoll der Anwendungsschicht, in der die Regeln für den Transport von Hypertexten festgelegt werden; wird seit 1990 als Grundlage für das World Wide Web genutzt
PIN - Persönliche IdentifikationsNummer = Geheimnummer für z.B. ec-Karten, Kreditkarten oder InternetBanking
SSL - Secure Socket Layer = Programmschnittstelle des internen Kommunikationsprotokolls für alle Internet-Anwendungen (TCP/IP) zum gesicherten Transport zwischen zwei Kommunikationspartnern im Internet
TAN - TransAktionsNummer = Einmalig gültige Nummer für einen Geschäftsvorgang mit der Funktion einer "elektronischen Unterschrift"
WWW - World Wide Web = Weltweites Netz aller vernetzten Computer

Sicherheit

Wie sicher ist das Internet-Banking?

Um Ihnen für die Abwicklung Ihrer Bankgeschäfte über das Internet eine höchstmögliche Sicherheit bieten zu können, setzen wir mehrere aufeinander abgestimmte Sicherungsverfahren ein. Dabei ist eine der wichtigsten Sicherheitsmaßnahmen, die Verbindung zwischen Ihnen und unserem Bankrechner so zu gestalten, daß die Informationen, die über die Internetverbindung ausgetauscht werden, abfangsicher und unveränderbar sind sowie vom richtigen Adressaten übermittelt werden.

Was ist das SSL - Protokoll?

Grundlage der sicheren Internetverbindung ist die Verwendung des SSL-Protokolls für die Datenübertragung. Nach Kontaktaufnahme mit unserem Bankrechner identifiziert sich dieser automatisch bei Ihrem Browser.

Automatische Zeitüberwachung

Sollten Sie einmal vergessen haben, das Internet-Banking zu beenden - keine Angst, eine eingebaute Zeitsperre bricht die Verbindung nach 15 Minuten automatisch ab, sofern in dieser Zeitspanne keine Eingabe erfolgte. Somit kann nach dieser Zeit auch kein Unbefugter Informationen an Ihrem unbeaufsichtigten PC mehr abfragen.

Welches Verschlüsselungsverfahren nutzt das Internet-Banking?

Zur Verschlüsselung verwenden wir die Global Server ID, ein Zertifikat von VeriSign, das eine 128-Bit-SSL-Verschlüsselung für die meisten Browser ermöglicht. Um die Verschlüsselung zu überprüfen, bewegen Sie den Mauszeiger auf den InternetBanking-Inhalt, drücken Sie die rechte Maustaste und wählen Sie "Rahmeninformationen anzeigen" (Netscape Communicator) bzw. "Eigenschaften" (Internet Explorer) aus.

Unter dem Punkt "Sicherheit" bzw. "Verbindung" wird angegeben, ob und mit welchen Grad die Daten verschlüsselt werden. Weiterhin bietet die Stiftung Warentest einen SSL-Check an, der Ihnen Informationen über das verwendete Verschlüsselungsverfahren anzeigt. Bitte beachten Sie die Hinweise auf der Seite, so daß Sie auch die richtige URL für den SSL-Check angeben.Das Internet-Banking ist auch bei geöffnetem Schlüsselsymbol sicher, da es sich hierbei um ein Darstellungsproblem des Browsers handelt. Im Browser-Fenster erscheinen Inhalte, die teilweise unverschlüsselt und teilweise verschlüsselt übertragen werden. Unverschlüsselt wird der Teil der Seite übertragen, den jeder Surfer aufrufen kann, wie z. B. das Hauptmenü. Alle Informationen, die nur für Sie bestimmt sind, sowie Ihre Eingaben werden verschlüsselt übertragen, wie z. B. Ihre Anmeldedaten. Der Vorteil der nur teilweise gegenüber einer vollständigen verschlüsselten Seite ist die kleinere Datenmenge, die übertragen werden muss und damit die schnellere Anzeige in Ihrem Browser.

Was sind PIN und TAN?

Das Internet-Banking setzt auf die Berechtigung mit PIN und TAN. Die PIN dient dabei für Sie als Ihr "elektronischer Ausweis", um über unseren Bankrechner Zugang zu Ihrem Konto zu erhalten. Die PIN ist vergleichbar mit der Geheimnummer für Ihre Bank- oder Kreditkarte, im Gegensatz dazu ist sie jedoch fünfstellig und kann auch Buchstaben enthalten.

Bei erstmaliger Anmeldung beim Internet-Banking werden Sie aufgefordert, Ihre PIN vom Vorgabewert auf einen individuellen Wert abzuändern. Verwenden Sie dabei für Ihre individuelle PIN keine einfachen, leicht zu erratende Begriffe wie z.B. den eigenen Vor- oder Nachnamen, Geburtsdaten oder ähnliches. Alle Vorgänge im Internet-Banking, die zu einem Geschäftsvorgang führen (z.B. Überweisung absenden, Dauerauftrag einrichten etc.) werden zusätzlich noch durch die Eingabe einer TAN abgesichert, welche sechsstellig ist und nur aus Ziffern besteht. Die TAN übernimmt dabei die Funktion einer "elektronischen Unterschrift". Die TAN wird Ihnen bequem per SMS auf das Display Ihres Handys geschickt. Jede TAN kann dabei nur für einen Vorgang verwendet werden. Nach Abschluß dieses Vorgangs ist die verwendete TAN ungültig. Durch die Verwendung von PIN und TAN ist sichergestellt, dass nur Sie für Ihr Konto Bankgeschäfte per Internet-Banking durchführen bzw. vertrauenswürdige Informationen abfragen können. Bitte achten Sie daher unbedingt darauf, daß Sie Ihre PIN immer sicher aufbewahren und kein unberechtigter Dritter Zugriff auf Ihre PIN bekommt. Behandeln Sie die PIN wie Bargeld!

Wie kann ich PIN und TAN wieder entsperren?

Bei 3-maliger Falscheingabe der PIN wird der Zugang zum Internet-Banking zu Ihrer eigenen Sicherheit gesperrt. Die Entsperrung ist nur durch die Eingabe der korrekten PIN sowie einer gültigen TAN möglich.

Bei 3-maliger Falscheingabe einer TAN wird das TAN-Verfahren für Sie gesperrt.

Füllen Sie einfach den folgenden Auftrag aus. Schicken Sie das Formular dann per Fax, E-Mail oder per Post an die im Formular angegebenen Adressen.

Ist am Ende eine Abmeldung erforderlich?

Grundsätzlich sollten Sie zum Beenden des Internet-Banking aus Sicherheitsgründen den Menüpunkt "Ende" aufrufen, damit ihre Sitzung einwandfrei beendet und Sie vom System abgemeldet werden. Außerdem wird empfohlen, nach dem Internet-Banking alle Browser-Fenster zu schließen. Diese Vorgehensweise ist besonders dann zu empfehlen, wenn Sie sich an einem fremden PC eingeloggt haben. Sollten Sie sich einmal nicht über die Abmelde-Funktion abmelden und nicht alle Browser-Fenster schließen, ist es bei bestimmten Browser-Konfigurationen möglich, daß Unbefugte mit Zugang zu Ihrem PC Ihre Kontoinformationen abfragen können. Überweisungen können aber selbst dann nicht durchgeführt werden, da hierfür die Legitimation mittels TAN notwendig ist.

Browser

Welcher Browser ist für das Internet-Banking notwendig?

Für die Sicherheit unseres Internet-Banking verwenden wir das "Global Server ID"-Zertifikat von VeriSign. Dieses Zertifikat wird von allen gängigen Browsern mit 128 Bit SSL-Verschlüsselung unterstützt. Grundsätzlich sollten Sie nicht mit Beta-Versionen eines Browsers Internet-Banking durchführen, da diese Versionen noch gravierende Sicherheitslücken enthalten können.

Warum funktioniert der "zurück"-Button des Browsers nicht?

Unser Internet-Banking arbeitet mit dynamisch generierten HTML-Seiten, das heißt, die Seiten werden bei jedem Aufruf auf dem Server neu erstellt. Damit Sie immer die aktuellen Informationen angezeigt bekommen, haben wir die "Gültigkeitsdauer" der Seiten auf "0" gesetzt, so daß die Seiten bei jedem Aufruf neu geladen werden müssen.Beim Betätigen des "Zurück"-Buttons des Browsers versucht dieser, die Seite aus dem Cache zu laden. Da aber die Seiten nicht gespeichert werden und nicht mehr gültig sind, erscheint im Browser die Fehlermeldung, daß die Daten fehlen bzw. veraltet sind. Wir empfehlen daher, den "Zurück"-Button des Browsers nicht zu nutzen. Navigieren Sie statt dessen über das Internet-Banking-Menü oder den "Zurück"-Button auf der betreffenden Seite.Damit wieder das Menü des Internet-Banking angezeigt wird, betätigen Sie in diesem Fall bitte die rechte Maustaste in dem Internet-Banking-Frame und wählen die Option "Rahmen neu laden" bzw. "Neu laden" aus.

Warum zeigen einige Browser nach dem Ändern der Fenstergröße eine leere Seite an?

Einige Browser versuchen beim Ändern der Fenstergröße die angezeigte Seite erneut aus dem Cache zu laden. Dies ist beim Internet-Banking nicht möglich, da die Seiten nicht gespeichert werden und vom Server neu geladen werden müssen, um stets die Aktualität und Sicherheit der Daten zu gewährleisten. Daher müsste der Browser eine Meldung über "fehlende" bzw. "veraltete" Daten anzeigen. Statt dessen wird aber eine leere Seite angezeigt. Damit wieder das Menü des Internet-Banking angezeigt wird, betätigen Sie die rechte Maustaste in dem Internet-Banking-Frame und wählen die Option "Rahmen neu laden" bzw. "Neu laden" aus.

Ist ein Ausdruck ohne Kopf- und Fußzeilen möglich?

Über den Browser kann das Druck-Layout festgelegt werden. Rufen Sie dazu den Menüpunkt "Seite einrichten" auf und entfernen bzw. deaktivieren Sie alle Angaben für die Kopf- und Fußzeilen. Browser: "Datei - Seite einrichten..."

Was passiert beim Betätigen des "Abbrechen"-Buttons des Browsers?

In jeder Seite des Internet-Banking wird ein Status mitgeführt, der anzeigt, ob bereits aus dieser Seite heraus eine Anfrage an den Server gestartet wurde (z.B. durch das Auswählen eines Listeneintrages). Ist dies der Fall, dann wird aus Sicherheitsgründen kein zweiter Request abgeschickt, sondern auf das Ergebnis des ersten Requests gewartet. Wenn Sie nun nach dem Abschicken einer Abfrage den "Abbrechen"-Button Ihres Browsers betätigen, wird der Request weiter im Hintergrund ausgeführt, wobei Sie das Ergebnis aber nicht präsentiert bekommen. Daher geht der Browser davon aus, daß ein Request gestartet wurde und erwartet dessen Antwort. In diesem Fall betätigen Sie bitte die rechte Maustaste in dem Internet-Banking-Frame und wählen die Option "Rahmen neu laden" bzw. "Neu laden" aus.