"Sterne des Sports"

Auszeichnung für gesellschaftliches Engagement von Sportvereinen

Machen Sie mit bei den "Sternen des Sports". Wir, die Volksbanken Raiffeisenbanken und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ehren die Sportvereine Deutschlands, die sich gesellschaftlich engagieren.

Wettbewerb 2018 ist beendet

Herzlichen Dank an alle Teilnehmer

Der Wettbewerb ist mittlerweile für 2018 zu Ende gegangen. Wir bedanken uns bei allen Sportvereinen aus Bielefeld und dem Kreis Gütersloh, die sich bei den "Sternen des Sports" beworben haben. Die eingereichten Projekte belegen erneut, wie innovativ und gesellschaftsfördernd unsere Sportvereine wirken.

Die Jury hat mittlerweile getagt und die eingereichten Bewerbungen gesichtet und bewertet. Die Bielefelder Jury setzt sich aus 6 Personen zusammen, die alle tief mit dem Vereinssport verbunden sind und die Szene ausgezeichnet kennen:

•    Angela Feldmann, Sportamt der Stadt Bielefeld
•    Daniela Niegisch, Vorsitzende der Sportjugend
•    Michael Born, Vorsitzender des Stadtreiterverbandes
•    Johnny Dähne, Sportjournalist
•    Heiko Scholz, Sportjournalist
•    Dennis Will, Pressesprecher der Volksbank Bielefeld-Gütersloh


Manuela Llewelyn, die den Wettbewerb bei der Volksbank von Anfang an begleitet und organisiert hat: "Wir unterstützen gerne diesen wichtigsten Wettbewerb im Breitensport, denn die Sportvereine sind eine große Stütze der Gesellschaft. Sie verdienen unserer Unterstützung und Anerkennung." Stolz ist sie darauf, dass bereits 4 Mal Bielefelder Siegervereine nach Düsseldorf eingeladen und dort mit Landespreisen ausgezeichnet wurden. "Das liegt natürlich auch unserer kompetenten Jury, die die Perlen aus allen Bewerbungen herausfischen".
Auch wenn der Siegerverein noch nicht bekannt gegeben wird, kann doch so viel gesagt werden: Der Bielefelder Sieger des großen Sterns in Bronze ist erneut ein Verein, der den Sport nutzt, um das gesellschaftliche Zusammenwirken zu fördern.
Die Siegerehrung, zu der alle beteiligten Vereine noch eingeladen werden, findet am 23. Oktober 2018 in der Volksbank-Zentrale am Kesselbrink statt. Dann wird auch das Geheimnis um den Bielefelder Siegerverein gelüftet.

Der Wettbewerb "Sterne des Sports" im Überblick

Einsatz für den Breitensport

Bei dem Wettbewerb "Sterne des Sports" zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken und Raiffeisenbanken gesellschaftlich engagierte Vereine gleich dreimal aus. Ihr Verein kann auf kommunaler, Landes- und sogar auf Bundesebene gewinnen. Mitmachen lohnt sich: Auf lokaler Ebene gibt es bis zu 1.500 Euro für die Vereinskasse und auf den Bundessieger warten 10.000 Euro Geldprämie.

Ihr Verein kann zu den Siegern gehören

Die "Sterne des Sports" werden an Vereine verliehen, die sich in Ihrer Region über das normale Breitensportprogramm hinaus mit besonderen Angeboten nachhaltig gesellschaftlich engagieren und damit einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Bewerben Sie sich mit Ihrem besonderen Engagement. Dieses Engagement kann sich zum Beispiel auf folgende Bereiche beziehen:

  • Bildung und Qualifikation,
  • Ehrenamtsförderung,
  • Familien,
  • Gesundheit und Prävention,
  • Gleichstellung,
  • Integration und Inklusion,
  • Kinder und Jugendliche,
  • Klima-, Natur- und Umweltschutz,
  • Leistungsmotivation,
  • Senioren oder
  • Vereinsmanagement.

Doch auch Sportvereine, deren Engagement zu keinem dieser Beispiele passt, können sich bewerben.

Die "Sterne des Sports" in Bronze, in Silber und in Gold

Die "Sterne des Sports" in Bronze

Wir verleihen die "Sterne des Sports" in Bronze an Vereine in unserem Geschäftsgebiet. Der Sportverein mit der besten Bewerbung gewinnt den "Großen Stern des Sports" in Bronze und ist automatisch für die Teilnahme am Wettbewerb auf Landesebene und für die "Sterne des Sports" in Silber qualifiziert. Alle Siegervereine erhalten zudem einen attraktiven Geldpreis.

Die "Sterne des Sports" in Silber

Bei den "Sternen des Sports" in Silber geht es um den Sieg auf Landesebene. Alle Gewinner der "Großen Sterne des Sports" in Bronze stellen sich einer Jury des jeweiligen Landessportbundes und des regionalen Genossenschaftsverbandes. Der bestplatzierte Verein erhält den "Großen Stern des Sports" in Silber sowie eine Geldprämie und konkurriert dann mit den übrigen Landessiegern um die "Sterne des Sports" in Gold.

Die "Sterne des Sports" in Gold

Der "Stern des Sports" in Gold ist die höchste Auszeichnung bei diesem Wettbewerb. Das Engagement des Siegervereins wird in großem Stil geehrt: Seit 2007 zeichneten die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Gewinner abwechselnd aus. Gemeinsam mit Prominenten aus Sport und Gesellschaft überreichten sie die begehrten Preise und hohe Geldgewinne in der DZ BANK direkt am Brandenburger Tor in Berlin.

Zusammenfassung der Preisverleihung 2017 im Video

Quelle: Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken & Deutscher Olympischer Sportbund (Stand: Juli 2016)

So bewerben Sie sich

Ausschreibung

Die Volksbanken Raiffeisenbanken schreiben die "Sterne des Sports" gemeinsam mit den Sportverbänden in ihrer Region aus. Gehört Ihr Verein zu unserem Geschäftsgebiet, dann können Sie bei den "Sternen des Sports" dabei sein. Auch wenn Ihr Verein nicht im Geschäftsgebiet einer teilnehmenden Bank liegt, können Sie mitmachen. Der regionale Genossenschaftsverband und das Service-Center "Sterne des Sports" (+49 69 6700 - 625) helfen Ihnen gerne weiter.

Teilnahme und Bewerbung

Teilnehmen können alle Vereine, die sich mit gezieltem Engagement langfristig aktiv, sozial und gesellschaftlich engagieren. Die nächste Bewerbungsrunde startet im Frühjahr 2019.

Häufige Fragen zu den "Sternen des Sports"

In unserem Verein gibt es mehrere interessante Engagements. Können wir auch mehrere Bewerbungen einreichen?

Selbstverständlich können Sie sich auch mit unterschiedlichen Engagements bewerben.

Kann unser Verein sein Engagement erneut einreichen?

Ja, solange Sie noch keinen "Großen Stern des Sports" in Bronze erhalten haben, können Sie sich mit Ihrem Engagement erneut bewerben.

An wen kann ich mich bei Fragen zur Bewerbung wenden?

Der regionale Genossenschaftsverband und das Service-Center "Sterne des Sports" (+49 69 6700 -625) helfen Ihnen gerne weiter.