"Sterne des Sports"

Auszeichnung für gesellschaftliches Engagement von Sportvereinen

Machen Sie mit bei den "Sternen des Sports". Wir, die Volksbanken Raiffeisenbanken und der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) ehren die Sportvereine Deutschlands, die sich gesellschaftlich engagieren.

Der Wettbewerb "Sterne des Sports" im Überblick

Einsatz für den Breitensport

Bei dem Wettbewerb "Sterne des Sports" zeichnen der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken gesellschaftlich engagierte Vereine gleich dreimal aus. Ihr Verein kann auf kommunaler, Landes- und sogar auf Bundesebene gewinnen. Mitmachen lohnt sich: Auf lokaler Ebene gibt es bis zu 1.500 Euro für die Vereinskasse und auf den Bundessieger warten 10.000 Euro Geldprämie.

Ihr Verein kann zu den Siegern gehören

Die "Sterne des Sports" werden an Vereine verliehen, die sich in Ihrer Region über das normale Breitensportprogramm hinaus mit besonderen Angeboten nachhaltig gesellschaftlich engagieren und damit einen Beitrag zum Gemeinwohl leisten. Bewerben Sie sich mit Ihrem besonderen Engagement. Dieses Engagement kann sich zum Beispiel auf folgende Bereiche beziehen:

  • Bildung und Qualifikation,
  • Ehrenamtsförderung,
  • Familien,
  • Gesundheit und Prävention,
  • Gleichstellung,
  • Integration und Inklusion,
  • Kinder und Jugendliche,
  • Klima-, Natur- und Umweltschutz,
  • Leistungsmotivation,
  • Senioren oder
  • Vereinsmanagement.

Doch auch Sportvereine, deren Engagement zu keinem dieser Beispiele passt, können sich bewerben.

Die "Sterne des Sports" in Bronze, in Silber und in Gold

Die "Sterne des Sports" in Bronze

Wir verleihen die "Sterne des Sports" in Bronze an Vereine in unserem Geschäftsgebiet. Der Sportverein mit der besten Bewerbung gewinnt den "Großen Stern des Sports" in Bronze und ist automatisch für die Teilnahme am Wettbewerb auf Landesebene und für die "Sterne des Sports" in Silber qualifiziert. Alle Siegervereine erhalten zudem einen attraktiven Geldpreis.

Die "Sterne des Sports" in Silber

Bei den "Sternen des Sports" in Silber geht es um den Sieg auf Landesebene. Alle Gewinner der "Großen Sterne des Sports" in Bronze stellen sich einer Jury des jeweiligen Landessportbundes und des regionalen Genossenschaftsverbandes. Der bestplatzierte Verein erhält den "Großen Stern des Sports" in Silber sowie eine Geldprämie und konkurriert dann mit den übrigen Landessiegern um die "Sterne des Sports" in Gold.

Die "Sterne des Sports" in Gold

Der "Stern des Sports" in Gold ist die höchste Auszeichnung bei diesem Wettbewerb. Das Engagement des Siegervereins wird in großem Stil geehrt: Seit 2007 zeichneten die Bundeskanzlerin und der Bundespräsident die Gewinner abwechselnd aus. Gemeinsam mit Prominenten aus Sport und Gesellschaft überreichten sie die begehrten Preise und hohe Geldgewinne in der DZ BANK direkt am Brandenburger Tor in Berlin.

Teilnahme und Bewerbung

Teilnehmen können alle Vereine, die sich mit gezieltem Engagement langfristig aktiv, sozial und gesellschaftlich engagieren. Die Bewerbungsphase ist für dieses Jahr leider schon vorbei. 

Preisverleihung "Sterne des Sports" in Gold 2019

Die Preisverleihung im Video

Im Januar würdigten der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken herausragende Vereine mit den "Sternen des Sports" in Gold 2019. Bundeskanzlerin Angela Merkel, BVR-Präsidentin Marija Kolak und DOSB-Präsident Alfons Hörmann dankten allen Preisträgern persönlich für ihr Engagement.

Quelle: Bundesverband der Deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken & Deutscher Olympischer Sportbund (Stand: Januar 2020)

Publikumspreis 2019

In Kooperation mit der ARD wurde außerdem der Publikumspreis "Sterne des Sports" vergeben. Aus einer Vorauswahl aus allen Landessiegern wählte die Bundesjury drei Kandidaten aus, die sich dem Zuschauer-Voting stellen durften. Die Zuschauer entschieden über die Reihenfolge der Plätze 1 bis 3.

Wettbewerb „Sterne des Sports 2020“ trotz Corona ein voller Erfolg

Rund zweieinhalb Stunden tagte die Jury am Kesselbrink, um den Bielefelder Sieger des Vereinswettbewerbs „Sterne des Sports“ 2020 zu ermitteln.

15 Bewerbungen waren in diesem Jahr eingegangen, was eine tolle Ressonanz ist. Der Bewerbungszeitraum war wegen der Corona-Pandemie von drei auf zwei Monate verkürzt worden und lief vom 1. Mai bis 30. Juni. Einige Vereine hatten dann auch auf die Corona-bedingte sportfreie Zeit mit entsprechenden Maßnahmen reagiert und dieses Engagement als Bewerbung eingereicht.

Nach intensiven Diskussionen stand der diesjährige Sieger dann fest. Es ist erneut ein Verein, der den Sport nutzt, um das gesellschaftliche Zusammenwirken zu fördern. Die mitmachenden Vereine müssen allerdings noch etwas Geduld aufbringen: Erst im Oktober werden der Sieger und die weiteren Platzierten bekannt gegeben und der Große Stern des Sports in Bronze verliehen.  Ob es dann eine Feierstunde gibt oder die Ehrung in einem anderen Format stattfindet steht noch nicht fest.    

Wir unterstützen bereits im 9. Jahr diesen wichtigsten Wettbewerb im Breitensport, denn in Bielefeld gibt es unglaublich innovative Sportvereine. Viermal waren wir auf Landesebene vertreten – das haben auch der kompetenten Jury zu verdanken. Diese sportbegeisterten Experten schaffen es immer wieder, den richtigen Treffer aus allen Bewerbungen zu filtern.

Die Jurymitglieder (v.l.) Matthias Sondermann, Johnny Dähne, Tim Linnenbrügger, Arne Middeldorf und Michael Born mit Organisatorin Manuela Llewelyn von der Volksbank.

Diese 15 Vereine hatten sich mit sehr unterschiedlichen Projekten beworben (in alphabetischer Reihenfolge):

ASV Atlas Bielefeld, Bielefeld United, Breitensport Gemeinschaft Großdornberg, DJK Blau Weiß Bielefeld, DSC Arminia Bielefeld, Karate Club Sennestadt,  Kunstturnverein Bielefeld, SC Bielefeld 04/26, SuS Phönix Bielefeld, SV Ubbedissen 09, TSVE 1890 Bielefeld, TuS 08 Senne, TuS Brake von 1896, TuS Einigkeit Hillegossen und Zweihochsechs.

Häufige Fragen zu den "Sternen des Sports"

In unserem Verein gibt es mehrere interessante Engagements. Können wir auch mehrere Bewerbungen einreichen?

Selbstverständlich können Sie sich auch mit unterschiedlichen Engagements bewerben.

Kann unser Verein sein Engagement erneut einreichen?

Ja, solange Sie noch keinen "Großen Stern des Sports" in Bronze erhalten haben, können Sie sich mit Ihrem Engagement erneut bewerben.

An wen kann ich mich bei Fragen zur Bewerbung wenden?

Der regionale Genossenschaftsverband und das Service-Center "Sterne des Sports" (+49 696700-625) helfen Ihnen gerne weiter.