Spenden & Sponsoring

Gemeinsam für ein besseres gesellschaftliches Miteinander

Als regionale Genossenschaftsbank liegt uns die Förderung der Vereine und der ehrenamtlichen Arbeit in unserem Geschäftsgebiet besonders am Herzen. Gemeinsam mit Ihnen, den Vereinen, Initiativen und Organisationen fördern und entwickeln wir, gemäß der genossenschaftlichen Philosophie, Ideen für ein besseres gesellschaftliches Miteinander: Was einer alleine nicht schafft, das schaffen wir gemeinsam.

 

Unser Engagement in Zahlen
Im Jahr 2015 haben wir mehr als 327.000,00 Euro für soziale, sportliche und kulturelle Zwecke in der Region vergeben. Sie können diesen Betrag durch den Kauf von Gewinnsparlosen selbst mit beeinflussen, denn ein Teil des Erlöses wird für Spenden an Vereine in der Region verwendet.

 

Ehrenamt im Fokus – die Volksbank Stiftung
Die Förderung des Ehrenamtes ist uns ein besonderes Anliegen. Hierfür hat die Volksbank Bielefeld-Gütersloh die Volksbank Stiftung gegründet. Informieren Sie sich hier über die Tätigkeit und Fördermöglichkeiten der Stiftung: www.volksbankstiftung.de

 


Ihr Weg zum Förderpartner

Damit alle die gleichen Chancen auf eine Förderung erhalten, haben wir ein einheitliches Bewerbungsverfahren entwickelt. Aufgrund der Vielzahl an Spenden- und Sponsoringanfragen bündeln wir die Bewertung der Anfragen an drei Terminen pro Jahr. Um daran teilzunehmen, füllen Sie bitte das entsprechende Online-Formular aus. Nur Einsendungen mit allen Informationen können bewertet werden. Bitte berücksichtigen Sie diese Termine in Ihrer Planung, damit unsere Förderung für Sie passend erfolgen kann.


Unsere Förderkriterien

So entscheiden wir

Wir wissen, dass jeder Antrag voll Herzblut und Arbeit steckt. Um eine bessere Transparenz und Vergleichbarkeit herstellen zu können, berücksichtigen Sie bitte die folgenden Kriterien bei Ihrem Antrag:

Aktive Jugendarbeit

Ihr Verein setzt sich besonders für die Förderung des Nachwuchses ein. Sie helfen mit Ihren Angeboten, Kindern und Jugendlichen soziale Kompetenz und gesellschaftliche Grundwerte zu vermitteln. Ihre Trainer sind sportlich und pädagogisch bestens geschult und immer auf dem aktuellen Stand. Sie verstehen es, den Nachwuchs zu Leistung und Engagement zu motivieren.

Generationenübergreifende Projekte, Integration und Inklusion

Ihr Verein steht allen offen. Durch Aktivität und Austausch bieten Sie die Möglichkeit zur Teilhabe am Vereinsleben – unabhängig von Alter, Geschlecht, körperlichen Einschränkungen oder Herkunft. Der Zusammenhalt unserer Gesellschaft über Unterschiede hinweg liegt Ihnen am Herzen.

Öffnung nach außen

Ihr Verein ist immer bestrebt auch das Umfeld für seine Ideen und Projekte zu begeistern und in seine Arbeit einzubeziehen. Auch über die Vereinsgrenzen hinaus laden Sie die Menschen ein, am Vereinsgeschehen teilzuhaben. Sie öffnen sich in die Nachbarschaft und betreiben aktive Pressearbeit.

Zukunftsorientierung

Sie greifen aktuelle und zukünftige Entwicklungen auf und binden diese in die Angebote des Vereins ein. Sie denken innovativ und sind bestrebt nachhaltige Konzepte aufzubauen.


Jetzt Förderung beantragen

Die Volksbank Bielefeld-Gütersloh bietet zwei Möglichkeiten der Unterstützung an: Jahres- oder projektbezogen. Bitte entscheiden Sie, welche der beiden Förderarten zu Ihrem Anliegen am Besten passt.

Wichtige Hinweise:

  • Für eine Förderpartnerschaft muss Ihr Verein, Ihre Organisation oder Initiative gemeinnützig sein.
  • Für die jahresbezogene Unterstützung können Vereine sich nur als Ganzes einmal im Jahr bewerben. Anfragen einzelner Abteilungen können nicht berücksichtigt werden.
  • Privatanfragen können wir nicht unterstützen.
  • Je mehr relevante Informationen Sie uns geben, desto besser können wir Ihre Anfrage bewerten.

Geben und Nehmen

Wir möchten ein Partner auf Augenhöhe für die Vereine und Organisationen sein. Diese gelebte Partnerschaft sollte von Ihnen sichtbar gemacht werden. In der Zusammenarbeit mit der Presse sowie bei Aushängen und Publikationen bitten wir Sie, die Volksbank zu nennen und abzubilden. Belege für diese Veröffentlichungen reichen Sie bitte am Ende des Förderjahres zusammen mit dem ausgefüllten Belegbogen ein. Das Einreichen des Belegbogens ist Voraussetzung für Förderungen in den Folgejahren.