TEN SING – wenn sich die Bühne in ein Wohnzimmer verwandelt

Jugendkulturprojekt wird seit 13 Jahren von der Volksbank unterstützt

Gütersloh. Seit 2003 gibt es das Jugendkulturprojekt TEN SING in Gütersloh. Jedes Jahr richten rund 45 Jugendliche eine aufwändige Bühnenshow aus, die immer unter einem besonderen Motto steht. In diesem Jahr geht es mit dem Titel „TEN SING Wohnzimmer“ ins eigene Heim. Auch im 13. Jahr ist die Volksbank Bielefeld-Gütersloh als Unterstützer dabei.

Bei der Spendenübergabe von 3.000 Euro in der Volksbank-Zentrale in der Friedrich-Ebert-Straße bekamen Besucher und Bankmitarbeiter schon einmal eine kleine Kostprobe der neuen Show geboten. Rund 30 Jugendliche waren gekommen, um auf die diesjährige TEN SING-Show am 5. November 2016 in der Erlöserkirche aufmerksam zu machen und sich bei der Volksbank zu bedanken.

TEN SING ist mehr als nur ein Chor. Bei der jährlichen Show, die in den letzten Jahren mit knapp 500 Besuchern stets ausverkauft war, bieten die Jugendlichen ein Programm mit Theater, Tänzen, Schwarzlichtperformance und einer Live-Band. Genauso wie diese Showelemente, liegt die Organisation des Events ganz in der Hand der Jugendlichen. Ob Technik, Dekoration oder Werbung, TEN SING setzt ganz auf die Eigenverantwortung von Jugendlichen. Selbständig übernehmen sie Aufgaben im kreativen und organisatorischen Bereich und stellen dabei beachtliches auf die Beine. Von den Chorsätzen bis zum Plakat wird alles in Eigenregie gemacht.
Robert Erkenberg, Jugendreferent des CVJM Gütersloh und der ev. Kirchengemeinde, unterstützt die Jugendlichen dabei. Er erklärt das Projekt so: „Bei TEN SING können Jugendliche zeigen, was in ihnen steckt. Sie können ihre verschiedenen Talente entfalten und sich motiviert für eine gemeinsame Sachen einsetzen.“ Er weiß aus eigener Erfahrung, dass Jugendliche über sich hinaus wachsen, wenn man ihnen etwas zutraut und Vertrauen in sie setzt.

„Wir versuchen alles passend zueinander zu gestalten“, erklärt der 21-jährige Dennis Wiemann. Für ihn ist es bereits die fünfte Show; seit zwei Jahren leitet er den Promotion-Workshop. „Natürlich werden wir um die Show herum alles passend zum Motto gestalten. Das sieht man schon bei den Plakaten, Flyern und Eintrittskarten. Außerdem wird sich unsere Bühne in ein komplettes Wohnzimmer verwandeln. Genauso gibt es dieses Jahr wieder ein Theaterstück und eine Schwarzlichtperformance passend zum Motto. „Das Besondere an TEN SING ist, dass man hier verrückte Ideen in die Tat umsetzen und erlebt, wie alle zusammen etwas auf die Beine stellen“, begründet die 20-jährige Sarah Brunke ihre Mitarbeit bei Projekt. Sie leitet den Schwarzlichtworkshop, der den Shows von TEN SING Gütersloh jedes Jahr etwas ganz besonderes verleiht.

Musikalisch ist bei TEN SING dieses Jahr wieder für jeden Geschmack etwas dabei. Geboten wird eine bunte Mischung von bekannten Chartstürmern und eher unbekannten Liedern – eben das, was die Jugendlichen hören und ins Programm wählen.

„Es ist ein tolles Erlebnis, wenn ich ein Lied, das ich sonst unter der Dusche singe, mit einer Band und einem großen Chor im Rücken auf der Bühne singen kann.“ berichte Emily Pohl. Für sie ist es trotz ihrer 16 Jahre schon ihre 4. Show; seit 2 Jahren engagiert sie sich als Workshop-Leiterin für die Dirigenten. „So einen Chorsatz schreibt man selten allein. Meistens kommen viele Ideen von musikbegeisterten TEN SINGern zusammen und am Ende steht ein tolles Gemeinschaftswerk.“

Vor und hinter der Bühne werden rund 45 Jugendliche aktiv sein. Darunter einige neue Gesichter, aber auch alte Hasen mit über 5 Jahren TEN SING Erfahrung.

Unterstützt wird das Jugendkulturprojekt von Beginn an von der Volksbank Bielefeld-Gütersloh. Mit einer jährlichen Spende von 3.000 Euro stellt die heimische Volksbank die nötigen finanziellen Mittel für die Realisierung des Projektes zur Verfügung. Bei der Scheckübergabe würdigte die Geschäftsstellenleiterin Angela Wiedemann das Engagement der jungen Leute: „Wo Jugendliche sich in einem solchen Maße für eine gemeinsame Sache engagieren und Verantwortung füreinander übernehmen, steht die Volksbank gerne als Partner zur Seite.“ TEN SING sei, so Wiedemann, ein positives Beispiel für gesellschaftliches Engagement der jungen Generation.

Was TEN SING in diesen Jahr zu bieten hat, wird am 5. November 2016 um 19:30 Uhr in der Erlöserkirche in Gütersloh präsentiert. Die Karten (VVK 3,50€ / AK 4,50€) für das Konzert gibt es ab 10. Oktober in allen Geschäftsstellen der Volksbank Bielefeld-Gütersloh, beim CVJM Gütersloh, bei alle TEN SINGern oder an der Abendkasse.

  

 

 

Bild: Bei der Scheckübergabe in der Volksbank-Zentrale gab es schon einmal eine musikalische Kostprobe – (v.r.) Angela Wiedemann und Robert Erkenberg mit den Jugendlichen.