Volksbank unterstützt ehrenamtlich geführte Stadtteilbibliotheken

Stadtteilbibliothek Jöllenbeck hat eingeladen

Bielefeld. Bereits seit 11 Jahren werden die Stadtteilbibliotheken in Heepen, Baumheide, Dornberg und Jöllenbeck ehrenamtlich geführt. Sie sollten damals geschlossen werden, aber ein Zusammenschluss engagierter Bürger konnte das verhindern und versieht nun freiwillig Dienst in diesen Büchereien. Genauso lange unterstützt die Volksbank Bielefeld-Gütersloh schon das ehrenamtliche Engagement in den vier Bibliotheken mit jährlich je 1.000 Euro. 

In diesem Jahr hatte das Team der Stadtteilbibliothek Jöllenbeck eingeladen, um ihre Arbeit vorzustellen und Danke zu sagen. Vertreter aus den anderen drei Standorten waren ebenfalls anwesend als Nicola Düker, Geschäftsstellenleiterin der Volksbank in Jöllenbeck, einen symbolischen Scheck über 4.000 Euro an Heidi Lämmchen überreichte. Von dem Geld werden neue Medien und Bücher angeschafft. Wendy Vogt, Leiterin der Stadtteilbibliotheken, freute sich über die Wertschätzung für die ehrenamtlichen Teams. Sie hilft und unterstützt bei der Arbeitsorganisation und Auswahl der Bücher. 

In den letzten Jahren ist ein leichter Rückgang der Bücher-Ausleihe in allen Bibliotheken in Bielefeld festzustellen. Dafür nimmt die sogenannte „Onleihe“ zu. Darüber können sich die registrierten Nutzer eBooks, eAudios, eMagazine und eMusic herunterladen und online nutzen.
Auch in den vier ehrenamtlich geführten Stadtteilbibliotheken ist das geänderte Nutzerverhalten zu spüren. Dabei punkten gerade die Außenstellen als Kommunikationstreffpunkt für die Stadtteilbewohner. „Wir sind hier weit mehr als nur eine Ausleihstation“, betont Heidi Lämmchen, 1. Vorsitzende des Fördervereins der Stadtteilbibliothek Jöllenbeck. „Hier treffen sich Mütter mit Kindern oder die Senioren tauschen sich aus.“

Nicola Düker freut sich, dass gerade die Bilderbücher für die ganz Kleinen und die Kinder- und Jugendbücher so gut ankommen. „Wer frühzeitig die Liebe zum Lesen und zu den Büchern entdeckt, hat den besten Zugang zur Bildung und damit das sicherste Instrument gegen Armut, Arbeits- und Perspektivlosigkeit“, so die Volksbank-Geschäftsstellenleiterin. 

 

 

Bild: Nicola Düker (2.v.r.) überreicht den Spendenscheck an die Ehrenamtlichen (v.l.) Annette Harmuth, Margret Langenkämper, Andreas Boecker, Heidi Lämmchen, Resi Heuwinkel und der Leiterin der Stadtteilbibliotheken, Windy Vogt