Volksbank Stiftung fördert Ehrenamt in Rheda-Wiedenbrück

Krankentransporter ist wichtigstes Fahrzeug

Rheda-Wiedenbrück. „Der Krankentransportwagen ist das wichtigste Fahrzeug unserer Leitstelle“, berichtet Stefan Freßmann, Stadtbeauftragter der Malteser in Rheda-Wiedenbrück. „Daher mussten wir vor kurzem für unseren alten Krankentransporter eine Ersatzbeschaffung tätigen.“ Finanzielle Unterstützung leistete dabei die Volksbank-Stiftung der Volksbank Bielefeld-Gütersloh in Höhe von 3.000,00 Euro.

Der Vorstand der Volksbank-Stiftung und der Volksbank Bielefeld-Gütersloh Michael Deitert und Volksbank-Geschäftsstellenleiter Bernd Schulte aus Rheda statteten mit einem symbolischen Spendenscheck der Malteser-Geschäftsstelle an der Gütersloher Straße 74 nun einen Besuch ab und nahmen das neue Fahrzeug in Augenschein.

Der Malteser Hilfsdienst am Standort Rheda-Wiedenbrück ist ein wichtiger Bestandteil in der Stadt Rheda-Wiedenbrück bei den Sanitäts- und Betreuungseinsätzen. Die Malteser-Helfer leisten ehrenamtliche Arbeit und stellen sich großen Herausforderungen, besonders bei Notfallversorgungen und Katastrophenschutz. Und für diese Einsätze wird der angeschaffte Krankentransportwagen dringend benötigt.

Die Volksbank Stiftung der Volksbank Bielefeld-Gütersloh hilft, durch gezielte Förderung ehrenamtlicher Projekte, ihr Engagement weiter zu unterstützen. Allein im letzten Jahre wurden über 55.000,00 Euro an finanziellen Mitteln für die Verwirklichung ehrenamtlicher Projekte zur Verfügung gestellt.

 

Weitere Informationen finden Sie unter www.volksbankstiftung.de

 

 

 

Bild: Spendenscheckübergabe vor dem neuen Malteser-Krankentransportwagen: (v.l.) Bernd Schulte (Volksbank-Geschäftsstellenleiter Rheda), Michal Deitert (Vorstand Volksbank-Stiftung), Roland Wiese (Malteser-Geschäftsführer) und Stefan Freßmann (Malteser-Stadtbeauftragter). Im Wagen hat bereits Malteser-Helferin Cornelia Brune Platz genommen.