Volksbank Stiftung spendet 5.000 Euro für den KinderKulturPass

Fortbestand für das Jubiläumsjahr gesichert

Bielefeld. Schon früh den Grundstein für Bildung und Kultur als wichtigen Bestandteil im Familienalltag legen: Mehr als 300 Familien mit Kindern im Kindergartenalter sind bereits mit dem KinderKultur-Pass (KiKu) auf Bildungsreise durch Museen, die Bibliothek oder den Tierpark gegangen, nehmen an Musik-, Kunst- und Tanzprojek-ten teil. Das vielfach ausgezeichnete DRK-Projekt schafft ein niedrigschwelliges Angebot für Familien, die sich dadurch - so zeigt die Erfahrung - mit Bielefeld und den Kultureinrichtungen in der Region immer besser identifizieren und die Bildungsmöglichkeiten vor Ort nach und nach immer selbständiger nutzen.

Durch eine Spende in Höhe von 5.000 Euro durch die Volksbank Stiftung der Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG ist die Fortführung des Projektes auch im kommenden Jahr gesichert. So können die Organisatoren den teilnehmenden Familien im Jubiläumsjahr 2017 anlässlich des 5-jährigen Bestehens von KiKu ein attraktives Jubiläumsprogramm anbieten.

Das Projekt bekam vor kurzer Zeit prominente Unterstützung. Der Bielefelder Landtagsabgeordnete Matthi Bolte hat die Schirmherrschaft übernommen. Seit fünf Jahren besteht das Projekt unter dem Dach des Deutschen Roten Kreuz (DRK).

„Alle Eltern wünschen sich für ihre Kinder Bildung, Erfolg in der Schule und im Beruf“, sagt DRK Kreisgeschäftsführer Ralf Großegödinghaus. Damit dies gelinge, sei es unbedingt erforderlich, die Eltern in den Prozess mit einzubeziehen. „Wir beobachten, dass die Familien dann die Bildungsmöglichkeiten unserer Region nach und nach immer selbständiger nutzen“, erläutert Projektinitiatorin Petra Schlegel.

KiKu schaffe zudem eine Plattform der Begegnung, sagt Projektleiterin Katrin Mengen. „Auf unseren Exkursionen begegnen sich beispielsweise der Rechtsanwalt und die Mutter mit Fluchterfahrung auf Augenhöhe“. Damit trage das Projekt zur Integration durch Identifikation mit der Stadt Bielefeld und ihren Kultureinrichtungen bei.

„Als Stiftung der regionalen Genossenschaftsbank in Bielefeld unterstützen wir bei diesem tollen Angebot sehr gerne und freuen uns, dass das Projekt im Jubiläumsjahr fortgesetzt werden kann“, begründet Volksbank Stiftungsvorstand Reinhold Frieling die Förderung. Er überreichte mit Johanna Stanislaw, Geschäftsstellenleiterin Wilhelmstraße und Spindelstraße, einen symbolischen Scheck.

Die Volksbank Stiftung der Volksbank Bielefeld-Gütersloh hilft, durch gezielte Förderung ehrenamtlicher Projekte, ihr Engagement weiter zu unterstützen. Allein in diesem Jahr wurden schon über 50.000,00 Euro an finanziellen Mitteln für die Verwirklichung ehrenamtlicher Projekte zur Verfügung gestellt.

Informationen zur Volksbank Stiftung: www.volksbankstiftung.de