Volksbank Stiftung unterstützt Projekt „Lernen durch Spielen“

Spielerisch die kindliche Entwicklung fördern

Bielefeld. „Zu unserem 10-jährigen Jubiläum des Projektes „Lernen durch Spielen“ haben sich die Kinder eine Puppenspiel- und eine Lego-Ecke gewünscht. Durch die Unterstützung der Volksbank Stiftung konnten wir nun diese Wünsche in unserer „Spieloase“ realisieren“, verrät Dorothea Ruh, Lehrkraft und Projektleiterin der Rußheideschule in Bielefeld.

 

Seit 2005 leitet Dorothea Ruh das Grundschul-Projekt, bei dem die Kinder Lerninhalte und Kompetenzen auf spielerische Art und Weise vermittelt bekommen. Dabei nutzt das Projekt die natürliche Neugierde der Kinder, um ihre sozialen, kognitiven und motorischen Entwicklungen zu fördern. Spiele unterstützen in vielfältiger Weise das Zählen, logische Denken und die Grob- und Feinmotorik. „Lernen durch Spielen“ ist mehrfach zertifiziert und ausgezeichnet; viele andere Schulen haben das Projekt mittlerweile übernommen.

 

Ziel der Rußheideschule ist es, alle Entwicklungsbereiche der Kinder durch Spielen zu fördern. „Dafür gibt es ein Spielezimmer, einen Spieletreff und einen Förderraum, die Spieloase“, berichtet der Schulleiter Ralf Drögemöller und nennt beispielsweise die positiven Aspekte des beliebten „Tippkick-Spiels“: „Neben der Koordination, wird hier auch der soziale Charakter gestärkt, denn Tippkick ist ein „wortloses Spiel“. Dies hilft zum Beispiel bei der Integration.“

 

Einmal pro Woche haben die Klassen eine feste Spielstunde im Stundenplan, bei der ca. 30 Kinder – auch jahrgangsübergreifend – gemeinsam spielen. „So lernen die Kleinen von den Großen“, erzählt Katharina Hüttemann. Sie ist eine von insgesamt fünf ehrenamtlichen Helfern des Projektes. „Die Regeln des Spiels sind die Regeln des Lebens“, erklärt sie begeistert, „wer sich im Spiel an Regeln hält, der hält sich auch im Leben daran.“

 

Reinhold Frieling, Vorstand der Volksbank Stiftung und Frank Heitbreder, Volksbank-Geschäftsstellenleiter Kesselbrink und Spindelstraße besuchten nun die Schule mit einem Spendenscheck über 2.500,00 Euro und machten sich während einer Spielstunde ein Bild von den neu-angeschafften Materialien. Dabei ließen es sich die Fußball-begeisterten Banker nicht nehmen, selbst eine Runde am Tippkick-Tisch zu spielen.

Die Volksbank Stiftung der Volksbank Bielefeld-Gütersloh hilft, durch gezielte Förderung ehrenamtlicher Projekte, ihr Engagement weiter zu unterstützen. Und zum Abschluss des Besuches hatten die Kinder auch eine Überraschung für die Beiden: Ein gebasteltes „DANKE“-Schild mit Fotos. „Das findet in unserer Geschäftsstelle einen tollen Platz“, freute sich Heitbreder sehr über das Geschenk.

 

Bild: „Wir sagen Danke“: Über das gebastelte Schild der Kinder freuen sich (hinten v.l.): Dorothea Ruh (Projektleiterin), Reinhold Frieling (Vorstand Volksbank-Stiftung), Frank Heitbreder (Volksbank-Geschäftsstellenleiter), Julia Mücke (Klassenleitung) und Ralf Drögemöller (Schulleiter)