Volksbank-Spende ermöglicht freiwilliges soziales Jahr

TuS Senne erhält junge Unterstützung

Bielefeld-Senne. Niklas Thomas ist seit September 2015 beim TuS Senne und absolviert dort ein freiwilliges soziales Jahr. Möglich gemacht hat dieses Bildungsjahr eine Spende der Volksbank Bielefeld-Gütersloh.

Das Freiwillige Soziale Jahr (FSJ) ist ein gesetzlich geregeltes soziales Bildungsjahr für junge Menschen zwischen 16 und 26 Jahren in pflegerischen oder pädagogischen Tätigkeitsfeldern. Es vermittelt Erfahrungen im sozialen Bereich, fördert die soziale Kompetenz, die Berufsfindung und die persönliche Entwicklung.

Niklas Thomas wollte sich nach dem Abitur am Ratsgymnasium erst einmal beruflich orientieren. Schon immer sportlich aktiv spielt er bereits seit zehn Jahren Fußball beim TuS Senne: So kennt er den Verein, seine Strukturen und weiß, wo es noch Optimierungsbedarf gibt. Frank Machwitz, der für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins zuständig ist, nahm den Ball sofort auf, als Niklas mit dem Wunsch an den Verein herantrat, dort ein freiwilliges soziales Jahr zu absolvieren. 

So war man sich schnell einig, wie das Aufgabenprofil des FSJler aussehen sollte: Neben Übungsleiteraufgaben bei der D- und F-Jugend und der Betreuung von drei offenen Ganztagsschulen gehört auch die Gestaltung eines neuen Internetauftritt sowie Turnier- bzw. Eventorganisationen zu seinem Tätigkeitsfeld. 

Die Verantwortlichen der Volksbank Bielefeld-Gütersloh waren von der Idee, den ersten FSJler bei einem Bielefelder Sportverein zu unterstützen, höchst angetan. „Niklas hat hier im Verein die tolle Möglichkeit, Methoden zum Umgang mit Kindern und Jugendlichen zu entwickeln und Konfliktlösungen zu erarbeiten“, freut sich auch Geschäftsstellenleiter Jens Ochmann über das Volksbank-Engagement. „Er übernimmt Verantwortung und kann den Verein mit neuen frischen Ideen nach vorne bringen. Da sind wir gerne mit dabei.“

 

 

Bild: Niklas Thomas präsentiert stolz seine D-Jugend