Investitionen – Neues Praxisbeispiel ALTA-Klinik

Vom Ruhestand keine Spur

1,5 Millionen Euro für ein neues MRT-Gerät mit speziellen Spulen und spezieller Software – und noch weitere Investitionen: Im Alter von 68 Jahren hat Dr. Agron Lumiani, Gründer der ALTA Klinik, noch einmal viel Geld in die Hand genommen. Nach zehn Jahren in Gütersloh ist der Radiologe mit seiner Fachklinik nach Bielefeld gewechselt.

Sechs Monate lang gingen in der Praxis an der Alfred-Bozi-Straße 3 in Bielefeld die Handwerker ein und aus. „Es war eine große logistische Geschichte“, sagt Dr. Lumiani lachend. „Es geht ja nicht nur um den Bau oder die Innenausstattung. Es ist die ganze Technologie, die dahintersteckt. Aber wir haben es gerne gemacht.“ Schließlich ging es für ihn auch zurück an seine alte Wirkungsstätte. An der Alfred-Bozi-Straße hatte er sich 1991 erstmals mit einer eigenen Praxis niedergelassen. 2006 gründete er in Gütersloh die ALTA Klinik, die sich auf die MRT-Diagnostik der Prostata spezialisiert hat. Die Bielefelder Immobilie gehörte ihm jedoch weiterhin – und als nun der Mietvertrag der dort ansässigen Praxis auslief, nutzten er und sein 20-köpfiges Team die Gelegenheit.

Ein solches Vorhaben im Alter von 68 Jahren zu realisieren, ist nicht selbstverständlich. „Eigentlich wollte ich in Rente gehen, aber das hat nicht geklappt“, sagt Dr. Lumiani. „Wenn Sie noch die Energie haben, etwas zu bewegen, können Sie nicht einfach Däumchen drehen.“ Deswegen nun der Neuanfang in Bielefeld, auf 900 Quadratmetern und zweieinhalb Stockwerken. Die Volksbank Bielefeld-Gütersloh hat einen Teil der Investitionen finanziert, darunter das neue MRT- sowie ein Therapiegerät. Letzteres ist für ein spezielles, von Dr. Lumiani entwickeltes Diagnostik- und Therapieverfahren erforderlich. Eine Besonderheit mit Blick auf die Finanzierung: Empfehlen die Berater der Volksbank für solche Investitionen oft spezielle Förderkredite, zeigt sich hier der aktuelle Nullzins. „Die Zinsen sind derzeit so niedrig, dass bankeigene Mittel günstiger sind als Förderkredite“, erklärt Stefan Schoregge, Freiberufler-Berater und Firmenkundenbetreuer der Volksbank.

Das genossenschaftliche Kreditinstitut unterstützt den Radiologen bereits seit der Gründung der ALTA Klinik in Gütersloh. „Für mich war es klar, dass ich den Umzug und die damit verbundenen neuen Investitionen mit meiner Hausbank umsetze“, so Dr. Lumiani. „Wenn man Vertrauen zu seinem Partner hat, muss man nicht nach links oder rechts schauen.“

 

Info:
Dr. Lumiani gilt als Experte für die Diagnostik und Therapie von Prostata-Erkrankungen. Zusammen mit seinem Team hat er ein MRT-basiertes Diagnoseverfahren entwickelt, das es erlaubt, die Prostata deutlich genauer darzustellen als zuvor. 2009 begann Dr. Lumiani mit der Entwicklung seiner heutigen MRT-gesteuerten Prostatabiopsie. Der Zugang zur Prostata erfolgt hier schmerzfrei über die obere Gesäßregion, Gewebeproben werden gezielt entnommen. Seit 2009 führt er zudem die sogenannte fokale Therapie der Prostata durch. Hierbei wird Tumorgewebe mittels Hitze zerstört. Seit 2016 erfolgt auch diese Therapie MRT-kontrolliert.

 

 

Bild: Dr. Agron Lumiani, Gründer der ALTA Klinik, im Gespräch mit Stefan Schoregge, Freiberufler-Berater und Firmenkundenbetreuer der Volksbank