Volksbank Bielefeld-Gütersloh: 62.100 Euro für Vereine in Gütersloh

„Ehrenamtliche fördern den Zusammenhalt“

Gütersloh/Ummeln. Ganze 62.100 Euro: Diese Summe hat die Volksbank Bielefeld-Gütersloh im vergangenen Jahr an Vereine und Institutionen aus Gütersloh und seinen Stadtteilen sowie aus Ummeln gespendet. Jetzt lud sie 39 Vertreter der Spendenempfänger in ihre Gütersloher Zentrale ein – als Dankeschön für deren ehrenamtliches Engagement.

 

Insgesamt 69 Projekte von Vereinen und Institutionen hat die Genossenschaftsbank 2016 in Gütersloh und Ummeln unterstützt. Die Geschäftsstelle Ummeln gehört zum Volksbank-Geschäftsstellenbündel Isselhorst. Zu den Empfängern zählte zum Beispiel der Verein Lebensarchitektur, der das Geld für ein tiergestütztes Pädagogik-Projekt verwendete. Die Diakonische Stiftung Ummeln wurde bei den Feierlichkeiten zum 150-jährigen Bestehen ebenso wie der Gütersloher Bildungsfonds der Bürgerstiftung Gütersloh unterstützt. Auch die Jugendförderung verschiedener Sport-, Kultur- und Musikvereine profitierte.

 

„Beim Blick auf Liste der Spendenempfänger erkennt man das enorm breite Spektrum des ehrenamtlichen Engagements hier vor Ort – von Kultur über Sport und Tradition bis hin zu pädagogischen Projekten und mehr“, sagte Anne-Kristin Kirwald, Geschäftsstellenleiterin in Isselhorst und Ummeln, bei der kleinen Feierstunde am Mittwoch. „In Gütersloh und Ummeln engagieren sich viele Menschen auf vielfältige Art und Weise im Ehrenamt. Mit den Spenden möchten wir dazu ein Stück beitragen. Als regionale Genossenschaftsbank ist uns der Einsatz für die Region sehr wichtig.

 

Für die Veranstaltung hatte die Volksbank Vertreter von jedem Verein beziehungsweise jeder Institution eingeladen, die 2016 eine Spende über 500 Euro oder mehr erhalten hatten. „Damit wollen wir Ihnen noch einmal persönlich ‚Danke‘ sagen“, erläuterte Volksbank-Vorstandsmitglied Reinhold Frieling. „Sie bringen die Menschen zusammen. Sie bieten ihnen einen Ort, an dem sie sich sportlich betätigen oder das Brauchtum pflegen können. Und damit prägen Sie nachhaltig das Zusammenleben hier vor Ort, das ohne Ihr ehrenamtliches Engagement sicher ganz anders aussähe.“ „Sie leisten wichtige Arbeit für die Bürger unserer Stadt und das wird von vielen Menschen gesehen“, unterstrich Bürgermeister Henning Schulz das Engagement der Anwesenden und bedankte sich auch bei den Vertretern der Volksbank: „Ihre Förderung in der Breite der Gesellschaft ist vorbildlich.“

 

Folgende Vereine freuten sich 2016 über eine Spende der Volksbank Bielefeld-Gütersloh von 500 Euro oder mehr:

• Bürgerstiftung Gütersloh

• CVJM Gütersloh

• CVJM Isselhorst

• Diakonische Stiftung Ummeln

• Die Weberei Bürgerkiez

• Evangelische Kirchengemeinde Gütersloh

• FC Gütersloh 2000

• Förderverein Altstadtschule

• Förderverein Gütersloher Kammerorchester

• Förderverein Schulbauernhof Ummeln

• Freunde von Round Table Gütersloh

• Freundeskreis für Suchtkrankenhilfe

• FSV Gütersloh 2009

• Gütersloher Bündnis gegen Depressionen

• Gütersloher Schützengesellschaft

• Handballkreis Gütersloh

• Heimatverein Isselhorst

• HSG Gütersloh

• Jugendförderverein Spexard

• Kleine Bühne im Kesselhaus

• Knabenchor Gütersloh

• Kulturgemeinschaft Dreiecksplatz

• Lebensarchitektur e.V.

• Musikschule für den Kreis Gütersloh

• Musikverein Gütersloh

• Posaunenchor Isselhorst

• Postsportverein Gütersloh

• Reitverein Sundern-Spexard

• Schützenkreis Gütersloh von 1956

• Stadt Gütersloh: Schul-Theaterprojekt „Natürlich bin ich stark“

• Seniorenbeirat Gütersloh

• Stadtteilarbeit Blankenhagen: Projekt „Weltsprache Musik“

• Stiftung Studienfonds OWL

• SV Spexard 1950

• TV Isselhorst

• Ummelner Gemeinschaft

• Zucht-, Reit- und Fahrverein Gütersloh

  

  

 

 

Bild: Ein DANKE für Gütersloh: Bürgermeister Henning Schulz (2.v.li.) und die Vertreter der Vereine und Institutionen freuen sich über die finanzielle Unterstützung der Volksbank Bielefeld-Gütersloh, die Vorstandsmitglied Reinhold Frieling (li.) und die Gütersloher Geschäftsstellenleiter Christoph Landwehr, Angela Wiedemann, Karina Wiemann, Anja Demir und Anne-Kristin Kirwald übergeben haben.