Volksbank Bielefeld-Gütersloh unterstützt Seniorenbeirat Rheda-Wiedenbrück

Neueste Auflage der Notfallkarte verfügbar

Rheda-Wiedenbrück. „Nachdem die letzte Auflage unserer Notfallkarte erneut schnell vergriffen war, freuen wir uns, dass die Volksbank Bielefeld-Gütersloh hier in Rheda-Wiedenbrück die neueste Auflage mit ihrer Spende ermöglicht hat“, so Karl-Heinz Poppek, Vorsitzender des Seniorenbeirates in Rheda-Wiedenbrück, bei der Übergabe im Wiedenbrücker Volksbank-Kompetenzzentrum. Diese Karte besteht aus einem vom Patienten auszufüllenden Vordruck. Hier werden persönliche Daten und Angaben zu Hausarzt, Krankenkasse, Patientenverfügung sowie Vorerkrankungen, Krankenhausaufenthalten und Medikationen eingetragen. So kann der Rettungsdienst schneller richtig reagieren, wenn es um Minuten und Sekunden geht.

 

„Wichtig ist auch, dass die Notfallkarte immer aktualisiert wird, nur so kann die richtige Hilfe zügig erfolgen“, informiert Poppek weiter. „Außerdem spielt der Aufbewahrungsort eine wichtige Rolle“, ergänzt der stellvertretende Vorsitzende Karl-Josef Büscher. Er empfiehlt das Original im Portemonnaie aufzubewahren und eine Kopie zuhause, zum Beispiel am Telefon oder im Kühlschrank. „Auf dem diesjährigen Seniorentag in Dortmund wurde uns die Notfalldose vorgestellt. Die Notfallkarte wird dann in dieser Dose im Kühlschrank verwahrt“, berichtet er. „Denn Notfallsanitäter werden sofort dort nach der Karte suchen.“ Durch einen Hinweisaufkleber auf der Haustür kann zusätzlich gekennzeichnet werden, wer eine Notfalldose besitzt. Die Notfallkarte ist völlig altersunabhängig. „Die enthaltenen Informationen sind im Falle eines Falles auch für die Kinder und Angehörige von enormer Bedeutung“, so Büscher.

 

Der Geschäftsstellenleiter der Volksbank Bielefeld-Gütersloh in Wiedenbrück Sebastian Siefert und Kundenbetreuer Markus Herwing haben sich erneut gerne bereit erklärt, die Notfallkarten in den Volksbank-Geschäftsstellen im Stadtgebiet auszugeben. Die Karte ist zusätzlich auch bei Apotheken und Ärzten erhältlich. Beim kostenlosen Volksbank-Angebot des „Mobilen Service“ werden die Karten ebenfalls ausgegeben. Mitglieder, die nicht mehr mobil sind und keine Möglichkeit haben, die Volksbank-Geschäftsstellen in der Umgebung zu besuchen, können jederzeit einen Termin unter der kostenfreien Telefon-Nr. 0800 2233225 vereinbaren. Ein Volksbank-Mitarbeiter kommt dann in das eigene Zuhause, um die finanziellen Wünsche zu erledigen. „Wir wissen, wie wichtig auch für unsere Kunden und Mitglieder so eine Notfallkarte sein kann, wenn es um lebenserhaltende Entscheidungen in einem Ernstfall geht“, erklärte Geschäftsstellenleiter Sebastian Siefert die Unterstützung der Volksbank Bielefeld-Gütersloh.

 

Bild: Die neueste Auflage der Notfallkarte ist ab sofort in Rheda-Wiedenbrück bei den Banken, Apotheken und Ärzten verfügbar (v.li.): Karl-Josef Büscher, Karl-Heinz Poppek (beide Seniorenbeirat), Markus Herwing (Volksbank-Kundenbetreuer) und Sebastian Siefert (Volksbank Geschäftsstellenleiter Wiedenbrück)