6.400 Euro für Vereine in Schloß Holte-Stukenbrock

„Sie leisten wertvolle Arbeit für Schloß Holte-Stukenbrock“

Schloß Holte-Stukenbrock. Mit genau 6.400 Euro hat die Volksbank Bielefeld-Gütersloh im vergangenen Jahr die ehrenamtliche Arbeit in Schloß Holte-Stukenbrock unterstützt. Damit machte sie sich einmal mehr stark für Vereine, Institutionen und soziale Einrichtungen in der Stadt. Um den Spendenempfängern für ihr ehrenamtliches Engagement zu danken, lud die Genossenschaftsbank jetzt in ihre Geschäftsstelle an der Hauptstraße ein.

Vertreter des FC Stukenbrock waren ebenso darunter wie Mitglieder des Karnevalvereins oder des Männergesangvereins Eintracht 1878 Stukenbrock. Insgesamt nahmen Abordnungen von acht Vereinen an der kleinen Feierstunde teil. Die Bandbreite ihres Engagements ist beachtlich: Der Förderverein „Dokumentationsstätte Stalag 326 Senne“ beispielsweise hatte im vergangenen Jahr mit finanzieller Hilfe der Volksbank ein Theaterprojekt realisiert. Die Dokumentationsstätte in Stukenbrock-Senne erinnert an die Leiden der Kriegsgefangen, die während des Zweiten Weltkriegs im damaligen Stammlager 326 (VI K) interniert gewesen waren. Der Polizei-Sport-Verein Stukenbrock-Senne lud auch 2017 wieder zu seinem Sportfest auf die Senne-Alm, und die Schützenbruderschaften St. Michael Liemke, St. Johannes Stukenbrock und St. Achatius Stukenbrock-Senne wurden von der Volksbank Bielefeld-Gütersloh bei der Organisation ihrer Schützenfeste unterstützt.

„Egal, ob Sport, Brauchtumspflege oder Erinnerungskultur: Sie alle engagieren sich mit viel Zeit und Arbeit für andere Menschen und leisten wertvolle Arbeit für Schloß Holte-Stukenbrock“, betonte die Geschäftsstellenleiterin Schloß Holte-Stukenbrock, Viktoria Gutmann, bei der Veranstaltung. „Sie leisten einen tollen Einsatz – das erleben wir als Bank vor Ort jeden Tag. Umso mehr freuen wir uns, Sie dabei unterstützen zu können.“ Der stellvertretender Bürgermeister Hans Schäfer, der als Vertreter der Stadt ebenfalls an dem Empfang teilnahm, sagte: „Das Ehrenamt ist eine wichtige Säule in der Gesellschaft und in allen Stadtteilen funktioniert das Vereinsleben sehr gut. Das gilt es in Zukunft weiter zu fördern und zu stärken.“

Auch Volksbank-Vorstandsmitglied Reinhold Frieling lobte den Einsatz der Vereine: „Sie bereichern das Zusammenleben in Schloß Holte-Stukenbrock, und Sie machen unsere Region lebens- und liebenswerter.“ Die Volksbank setze sich schon seit Jahren für Vereine und Institutionen ein. „Als regional verwurzelter Genossenschaftsbank ist uns das ein wichtiges Anliegen. Wir fühlen uns OWL sowie den Menschen vor Ort verbunden. Deshalb freut es uns, wenn wir einen Teil unseres Erfolgs zurückgeben können.“ Dazu zählten 2017 auch fünf Fahrzeuge, sogenannte VRmobile, die die Volksbank Bielefeld-Gütersloh im Rahmen eines Wettbewerbs an fünf Vereine aus dem Geschäftsgebiet übergab. Die Gelder für die Spenden stammen unter anderem aus dem VR-GewinnSparen. Dabei fließt mit jedem gekauften Los ein Teil des Erlöses in gemeinnützige Projekte.

Folgende Vereine und Institutionen in Schloß Holte-Stukenbrock freuten sich 2017 über Spenden der Volksbank Bielefeld-Gütersloh für ihre jeweiligen Projekte:

-       FC Stukenbrock

-       Förderverein „Dokumentationsstätte Stalag 326 (VI K) Senne“

-       Männergesangverein Eintracht 1878 Stukenbrock  

-       Polizei-Sport-Verein Stukenbrock-Senne  

-       Schützenbruderschaft St. Michael Liemke  

-       St. Achatius-Schützenbruderschaft Stukenbrock-Senne  

-       St.-Johannes-Schützenbruderschaft Stukenbrock  

-       Stukenbrocker Karnevalsverein

-       Verein des Weiberkarnevals in Stukenbrock

 

Bild: Ein Dankeschön fürs Ehrenamt: Die Volksbank Bielefeld-Gütersloh hatte Vereine aus Schloß Holte-Stukenbrock zu einer Feierstunde in ihre Geschäftsstelle an der Hauptstraße eingeladen. Volksbank-Vorstand Reinhold Frieling (li.), stellvertretender Bürgermeister Hans Schäfer (2.v.li.) und Geschäftsstellenleiterin Viktoria Gutmann (re.) Einblicke informierten sich über deren gemeinnützige Arbeit.