Große Solidarität der Volksbank-Mitglieder

Alle Crowdfunding-Projekte werden realisiert

Bielefeld-Gütersloh. Die starke Gemeinschaft der Volksbank-Mitglieder hat mit ihrem persönlichen Förderbeitrag vier verschiedene Crowdfunding-Projekte unterstützt und damit dazu beigetragen, dass alle Vorhaben der gemeinnützigen Vereine auch verwirklicht werden – getreu dem Motto „Viele schaffen mehr“.

Mehr als 4.000 Mitglieder konnte die Volksbank Bielefeld-Gütersloh in diesem Jahr zu ihren Mitgliederversammlungen begrüßen. Während die Bielefelder Mitglieder sich zur Versammlung und Eröffnung im neuen Bankgebäude beim Kesselbrink-Fest trafen, wurden die Mitglieder aus dem Kreis Gütersloh zu insgesamt vier Veranstaltungen in die Stadthalle Gütersloh eingeladen. Dort erlebten sie unterhaltsame Abende mit interessanten Bankinformationen und einem faszinierenden GOP-Varieté Showprogramm. Wie in den Vorjahren hatten die Teilnehmer der Mitgliederversammlungen einen eigenen Beitrag von 5 Euro gespendet – ganz nach der genossenschaftlichen Idee „Was einer allein nicht schafft, das schaffen viele“. Neu in diesem Jahr: es standen vier verschiedene Projekte aus der kürzlich online gegangenen Crowdfunding-Plattform der Volksbank zur Auswahl. Welches Projekt gefördert werden soll, konnten die Mitglieder selbst bestimmen.

Und so dürfen sich vier gemeinnützige Vereine bzw. Organisationen aus dem Geschäftsgebiet der Volksbank über den geleisteten Förderbetrag freuen – gleichzeitig erreichten sie mit dieser Zuwendung alle die festgesetzten Projektsummen. Damit können nun ihre Wunschprojekte auch realisiert werden.

„Seit Mai sind wir mit einer eigenen Crowdfunding-Plattform für regionale Projekte online“, erläutert Vorstandsvorsitzender Thomas Sterthoff die neue Ergänzung zu den bisherigen Förderungsmöglichkeiten. „Ziel ist es, die vielen tollen Vereinsideen auch zu verwirklichen und das Miteinander zu stärken.“

Unter dem Motto „Viele schaffen mehr“ hat die Volksbank Bielefeld-Gütersloh eine Internet-Plattform für die Wunschprojekte gemeinnütziger Vereine geschaffen, die so eine breite Öffentlichkeit für ihre Ideen erreichen. Wenn sich dann viele Unterstützer zusammenschließen, können Visionen wahr werden. Mit vielen kleinen Beiträgen wird so Großes auf die Beine gestellt.

Wie bei den Zeltlagerfreunden Avenwedde, die die neue Crowdfunding-Plattform genutzt haben, um Geld für den Bau einer neuen Garage zur Unterbringung ihrer Materialien zu sammeln. Den Zeltlagerfreunden halfen ihre Kontakte in den sozialen Medien und auch Berichte in den Tageszeitungen, um auf das Projekt aufmerksam zu machen und so viele Geldgeber zu gewinnen. Mit dieser „Schwarmfinanzierung“ war die Projektsumme von 6.500 € bereits nach 6 Wochen erfüllt.  Am Ende gingen sogar 11.199 € auf der Plattform für den Garagenneubau ein.

Aber auch die anderen drei Startprojekte haben nach der 90-tägigen Finanzierungsphase alle ihr Ziel erreicht. Mit der Unterstützung eigener Fans, aber insbesondere dank der Volksbank-Mitglieder werden die „Schulkramkiste“ der Freiwilligenagentur Bielefeld (3.905 €), die multimediale LED-Wand der Sportvereinigung Steinhagen (7.990 €) und auch das Angebot „Leuchtpunkte“ für Menschen mit Gedächtnisstörungen der Diakonie Gütersloh (11.255 €) realisiert.

„Ein großes Dankeschön an unsere Mitglieder. Wir sind von ihrer Solidarität begeistert. Jetzt können diese vier Projekte an den Start gehen“, freut sich Sterthoff bei der Feierstunde in der Volksbank-Zentrale am Kesselbrink. Den Projektverantwortlichen wünscht er weiter viel Kraft und Engagement für ihren Einsatz für die Menschen hier in der Region.

Für die Volksbank ist die finanzielle Förderung von ehrenamtlichen und sozialen Projekten ohnehin ein wichtiges Thema. So wurden im letzten Jahr über 424.000 Euro an Vereine und Einrichtungen gegeben. „In der heutigen Zeit ist es schwieriger denn je, Geldgeber für die finanzielle Unterstützung zu finden, daher leisten wir gerne unseren Beitrag“, ergänzt Sterthoff.

Die Volksbank Bielefeld-Gütersloh lädt ihre 108.107 Mitglieder jährlich zu Mitgliederversammlungen ein. Allein in 2017 sind fast 5.000 Kunden auch Mitglied der Genossenschaft geworden. Sterthoff: „Wir sind stolz, dass die Mitgliederversammlungen sich so großer Beliebtheit erfreuen und dass daraus diese einzigartige Förderaktion entstanden ist. Und die Zuwachszahlen bei den Neumitgliedern zeigen, dass unser genossenschaftliches Geschäftsmodell bei den Kunden sehr gut ankommt.“

Bild:
Dank „Viele schaffen mehr“ können nun alle vier Projekte in die Tat umgesetzt werden: (v.l.) Volksbank-Chef Thomas Sterthoff mit Carsten Hagenlüke, Katrin Seeger, Christian Brockmann, Fabian Sellmann (von den Zeltlagerfreunden), Kirsten Hopster (AG der Wohlfahrtsverbände), Brunhilde Peil (Diakonie Gütersloh), Richildis Wälter (Freiwilligenagentur Bielefeld) sowie Marion Elkmann und Axel Börgers (Spvg Steinhagen)