13.900 Euro für Vereine in Verl

„Bereicherung für das Zusammenleben in der Stadt“

Verl. Die Volksbank Bielefeld-Gütersloh macht sich einmal mehr stark für Vereine und Institutionen in Verl. Mit insgesamt 13.900 Euro unterstützte sie deren Arbeit im vergangenen Jahr. Um allen Spendenempfängern für ihr ehrenamtliches Engagement zu danken, lud die Genossenschaftsbank jetzt in ihre Verler Geschäftsstelle ein.

Vertreter der Dorfgemeinschaft Sürenheide waren ebenso darunter wie Mitglieder des SC Verl und TV Verl oder des Bürgerschützenvereins Verl-Bornholte-Sende. Insgesamt nahmen Abordnungen von 13 Vereinen an der kleinen Feierstunde teil, um sich und ihre Projekte vorzustellen. So dankte Raimund Bertels vom SC Verl für die finanzielle Unterstützung, welche im letzten Jahr beispielsweise in die Aus- und Weiterbildung der Trainer von 23 Jugendmannschaften geflossen ist. Andreas Guntermann vom TV Verl gab einen kleinen Ausblick: der Verein möchte in Kooperation mit Schulen, Kindern und Jugendlichen in Form von Schul-AGs die „Freude am Sport vermitteln“. Mit Basketball und Handball soll gestartet werden. „Denn wichtig ist, dass die Jungen und Mädchen die richtige Sportart finden, bei der sie auch bleiben“, so Guntermann. Die Kolpingfamilie Verl hat 2017 ein Familienfest veranstaltet. Der Verein Preußen Verl organisierte zur Feier seines 25-jährigen Bestehens ein Fußballturnier. Der Reiterverein Verl richtete ein Reitturnier aus. Und der Sozialverband VdK lud zu einen Grillnachmittag ein. Geschäftsstellenleiter Christian Trame zeigte sich beeindruckt von der Vielfalt und der Vielzahl der Projekte: „Dass wir mit unseren Spenden dazu beitragen konnten, die wichtige Arbeit in den Vereinen zu unterstützen, freut uns sehr.“ Verls stellvertretender Bürgermeister Josef Dresselhaus, der ebenfalls an dem Empfang teilnahm, bestätigte: „Es ist gut, dass es in Verl so viele Menschen gibt, die anpacken und sich engagieren.“ Auch den Vertretern der Volksbank dankte er: „Alles, was Vereine machen, kostet Geld und wir sind froh, dass Unternehmen wie die Volksbank dort zur Seite stehen und unterstützen.“

Auch Volksbank-Vorstandsmitglied Michael Deitert bedankte sich bei den Ehrenamtlichen und würdigte ihren Einsatz für das Gemeinwohl: „Mit Ihrem vielfältigen Engagement im Sport, in der Brauchtumspflege, in der Jugendarbeit oder in der Aus- und Weiterbildung bereichern Sie das Zusammenleben in der Stadt.“ Seit Jahren mache sich die Volksbank an ihren Standorten für Vereine und Institutionen stark. „Als Genossenschaftsbank, die tief in der Region verwurzelt ist, fühlen wir uns den Menschen vor Ort verbunden. Deswegen wollen wir einen Teil unseres Erfolgs gerne wieder an die Region zurückgeben.“ Dies geschieht nicht nur in Form von Geldspenden: Im vergangenen Jahr stellte die Volksbank Bielefeld-Gütersloh fünf Vereinen aus dem gesamten Geschäftsgebiet jeweils ein Fahrzeug zur Verfügung, das diese fünf Jahre lang nutzen können.

Die Gelder für die Spenden stammen unter anderem aus dem VR-GewinnSparen. Dabei fließt mit jedem gekauften Los ein Teil des Erlöses in gemeinnützige Projekte.

Folgende Vereine und Institutionen in Verl freuten sich 2017 über Spenden der Volksbank Bielefeld-Gütersloh für ihre jeweiligen Projekte:

-       Ausbildungsnetzwerk BANG

-       Bürgerschützenverein Verl-Bornholte-Sende

-       Dorfgemeinschaft Sürenheide

-       FC Sürenheide

-       Kolpingfamilie Verl

-       Preußen Verl

-       Reiterverein Verl

-       SC Verl

-       Schützenbruderschaft St. Georg Dreiländereck

-       Sozialverband VdK Verl

-       Stadtsportverband Verl

-       TV Verl

-       Initiative „Wählen gehen“

 

Bild: Auf Einladung der Volksbank Bielefeld-Gütersloh kamen Vertreter von Vereinen und Institutionen in die Verler Geschäftsstelle und gaben Volksbank-Vorstandsmitglied Michael Deitert (li.), dem stellvertretendem Bürgermeister Josef Dresselhaus (2.v.li.) und Geschäftsstellenleiter Christian Trame (re.) Einblicke in ihre gemeinnützige Arbeit.