Kompetenzzentrum Rheda unter neuer Leitung

Bernd Schulte gibt Staffelstab an Christina Mathmann

Christina Mathmann übernimmt von Bernd Schulte (li.) im Beisein von Vorstandsvorsitzenden Michael Deitert (re.) die Leitung des Volksbank-Kompetenzzentrums in Rheda.

Rheda. Leitungswechsel im Kompetenzzentrum der Volksbank Bielefeld-Gütersloh in Rheda: Christina Mathmann (29) hat jetzt die Verantwortung für das 13-köpfige Mitarbeiterteam übernommen. Sie löst Bernd Schulte (55) ab, der die Geschäftsstelle in der Andreasstraße in den vergangenen 26 Jahren geleitet hatte. Schulte bleibt dem Team in Rheda als Baufinanzierungsbetreuer erhalten.

Mit Christina Mathmann steht eine erfahrene Finanzexpertin an der Spitze des Kompetenzzentrums. Nach ihrer Ausbildung bei der Sparkasse Bielefeld war sie zunächst als Kundenberaterin tätig und übernahm nach kurzer Zeit bereits Führungsaufgaben als Geschäftsstellenleiterin. Die in dieser Zeit erworbenen Kenntnisse sind sehr gute Voraussetzungen für ihre neue Aufgabe. Berufsbegleitend absolvierte sie zudem ein Studium zur diplomierten Bankbetriebswirtin an der renommierten Frankfurt School of Finance & Management.

Der persönliche Kontakt zu den Kunden und die individuelle Beratung liegt der neuen Leiterin des Kompetenzzentrums besonders am Herzen. „Wenn es um Finanz- und Vermögensangelegenheiten geht, spielt Vertrauen eine große Rolle“, betont Christina Mathmann, die gemeinsam mit Bernd Schulte in den vergangenen Wochen bereits einige Kunden und Entscheidungsträger aus Rheda kennengelernt hat. Ihr Vorgänger Schulte hatte das Kompetenzzentrum der Volksbank in Rheda über 26 Jahre geleitet und wollte auf eigenem Wunsch nun die Verantwortung in jüngere Hände legen. „Diesem Wunsch sind wir gerne entgegengekommen“, so Vorstandsvorsitzender Michael Deitert, „denn Bernd Schulte bleibt dem Team Rheda als Baufinanzierungsbetreuer erhalten. Ich danke Bernd für die langjährige Tätigkeit als Geschäftsstellenleiter in Rheda.“ Der Bereich der Baufinanzierungen ist für Bernd Schulte kein Neuland, da er bereits in der Vergangenheit dieses Bedarfsfeld mit seinem langjährigen Kollegen Raimund Rath in Rheda abgedeckt hat.

„Wir sind überzeugt, dass wir mit der Berufung von Christina Mathmann zur Geschäftsstellenleiterin in Rheda die richtige Wahl getroffen haben“, betont der Vorstandsvorsitzende. „Ich freue mich, die gewachsenen Verbindungen zu den Einrichtungen vor Ort weiterzuführen“, berichtet Mathmann bei ihrem Start und bedankt sich bei ihrem Kollegen für die gute Zusammenarbeit. „Denn die Volksbank ist in Rheda fest verwurzelt. Dies zeigt sich auch in den guten Beziehungen zu Kunden und Vereinen. Jetzt hoffe ich, dass unsere Kunden mir das gleiche Vertrauen schenken wie meinem Vorgänger“, wünscht sich Mathmann. Mit ihrem Mitarbeiterteam will sie auch neue Akzente setzen, die das Bankgeschäft von morgen erfordern. „Die Volksbank Bielefeld-Gütersloh arbeitet konsequent an der Ausweitung ihrer digitalen Services und diese stehen Internetbanken in nichts nach. Alles eng verzahnt mit dem individuellen Betreuungsangebot, denn die persönliche Beratung bleibt auch im digitalen Wandel unersetzlich“, weiß Mathmann.

Bild: Christina Mathmann übernimmt von Bernd Schulte (li.) im Beisein von Vorstandsvorsitzenden Michael Deitert (re.) die Leitung des Volksbank-Kompetenzzentrums in Rheda.