Volksbank-Kunden helfen dem heimischen Wald

Erfolgreiche Geburtstagsaktion

(v.l.) Förster Thomas Busche, Dr. Christian Wocken, Andrea Marten und Holger-Karsten Raguse freuen sich über die erfolgreiche Geburtstagsaktion zugunsten unseres Waldes.

Bielefeld. 5.000 Euro – oder grün gesprochen: Mit einer Fläche von 5.000 qm an jungen Bäumen haben die Kunden der Volksbank Bielefeld-Gütersloh zum Erhalt unseres heimischen Waldes beigetragen. Hintergrund ist eine Aktion der Volksbank für ihren nachhaltigen Mischfonds, den „Volksbank Bielefeld-Gütersloh NachhaltigkeitsInvest“. Anlässlich des 10. Geburtstages des Fonds hatte die Genossenschaftsbank versprochen, für jeden Neuanleger 10 qm Wald zu spenden. Jetzt – zur Halbzeit der Aktion – konnten Förster Thomas Busche und Andrea Marten vom Umweltbetrieb der Stadt Bielefeld einen Scheck über 5.000 Euro von Volksbank-Bereichsleiter, Dr. Christian Wocken, entgegennehmen.

Dass der Volksbank Nachhaltigkeit und Umweltschutz am Herzen liegen, zeigt nicht nur das langjährige Engagement im grünen Geschäftsfeld. Auch die aktuelle Ausstellung in der Lobby der Volksbank-Zentrale mit dem Titel „Waldverliebt“ stellt das Thema in den Fokus. Die Besucher werden an Video-Stationen, Naturlehrpfad und Schautafeln zum Mitmachen eingeladen und erfahren dabei viel Wissenswertes rund um den heimischen Wald. Entwickelt wurde die Themenwelt in Kooperation mit dem Umweltamt der Stadt und dem Regionalforstamt OWL. Auch Bielefelds erster Ranger, Aaron Gellern, steuerte einen „Waldknigge“ zur Ausstellung bei.

„Wir freuen uns, dass das Thema nachhaltige Geldanlage bei unseren Kunden immer wichtiger wird,“ so Christian Wocken. „Als wir vor mehr als 10 Jahren das grüne Geschäftsfeld ins Leben gerufen hatten, wurden wir vielfach belächelt. Mittlerweile wollen immer mehr Menschen ihr Geld umweltbewusst, sozial und moralisch korrekt anlegen. 500 Neuanleger im Rahmen unserer Geburtstagsaktion sind der beste Beweis.“

Aufgrund des Erfolges hat die Volksbank die Maßnahme bis Ende Mai 2020 verlängert. Darüber freut sich auch Holger-Karsten Raguse, Leiter des Regionalforstamtes OWL: „Das bedeutet weitere Unterstützer für die Stadtwaldaktion. Denn mit nur 10 Euro Spende können 10 qm Wald angepflanzt werde.“ Andrea Marten ergänzt, dass mittlerweile 20.000 Bäume gepflanzt wurden und es insgesamt bereits 800 Unterstützer gäbe. Darunter wären viele Einzelspender, aber auch Firmen, Schulen und Kindergärten, die den heimischen Wald erhalten wollen. Volksbank-Erlebnismanagerin Anja Krüger konnte anschließend eine Urkunde der Stadt für das grüne Engagement entgegen nehmen.

Stürme, Trockenheit und Käferbefall haben im Wald starke Schäden verursacht. Eine wirksame Maßnahme dagegen ist die Aufforstung mit jungen Bäumen. Denn unser Wald hilft die schädlichen Treibhausgase zu speichern und umzuwandeln.