Volksbank steht dem Mittelstand zur Seite

Soforthilfe für heimische Unternehmen

Vertriebsvorstand Ulrich Scheppan weiß, dass die Unternehmen jetzt schnelle und unkomplizierte Hilfe benötigen.

Bielefeld-Gütersloh. Die Volksbank Bielefeld-Gütersloh setzt sich für die regionale Wirtschaft ein und bietet sofortige Hilfe für ihre Firmenkunden und Selbständigen an, die bedingt durch die Corona-Krise Liquiditätsengpässe und negative Auswirkungen befürchten.

Der Volksbank sei es wichtig, dass die Hilfen möglichst schnell und wirksam bei den Betroffenen ankommen. „Auch wir wollen unseren Teil dazu beitragen, die wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie zu begrenzen. Wir stehen in dieser schwierigen Situation unseren Unternehmenskunden mit großem Engagement zur Seite“, so Ulrich Scheppan, Vorstandsmitglied der Volksbank Bielefeld-Gütersloh.

Der Vertriebsvorstand hat gemeinsam mit Ralf Reckmeyer, Bereichsleiter für das Firmenkundengeschäft, in den letzten Tagen ein Sofortprogramm aufgelegt, um unkompliziert die heimischen Unternehmer und Selbständigen zu unterstützen. Das können vorübergehende Aussetzungen von Kredittilgungen oder Ausweitungen vorhandener bzw. Schaffung neuer Kreditlinien sein. „Grundsätzliche Prämisse bei allen Sofortmaßnahmen ist jedoch, dass das Unternehmen vor dem Ausbruch der Coronakrise wirtschaftlich gesund war“, erläutert Reckmeyer.

„Seit dem 23. März bieten auch wir als Hausbank unseren Firmenkunden das staatliche Sonderprogramm 2020 der KfW an. Es ist unser gemeinsames Ziel, die Finanzierung von Unternehmen, die durch die Coronakrise vorübergehend in Schwierigkeiten geraten sind, schnell zu unterstützen“, erklärt der langjährige Bereichsleiter. Dies erfolge durch die erhebliche Ausweitung bestimmter eingespielter KfW-Programme. Investitionen und vor allem Betriebsmittel können nun über die Hausbank in einem zügigen Verfahren finanziert werden. Zwischenzeitlich sind die Zinssätze der KfW im Vergleich zum Programmstart deutlich abgesenkt worden.

Neben dem staatlichen Kreditprogramm über die KfW werden weitere Förderhilfen über die NRW.Bank und NRW-Bürgschaftsbank angeboten.

„Wir haben alle Informationen und Handlungsempfehlungen auf unserer Internetseite zusammengefasst“, so Scheppan. „Seien Sie versichert, dass wir alles tun, um Teil der Lösung zu sein. Wir stehen unseren Firmenkunden in dieser schwierigen Phase zuverlässig und mit voller Einsatzbereitschaft zur Seite.“

Die Firmenkundenbetreuer der Volksbank sind telefonisch oder per Mail und - wenn nicht anders möglich – auch persönlich erreichbar und können Antworten auf die wichtigsten Fragen geben.

Alle Informationen mit Links zu den Anträgen bei den Förderbanken finden Firmenkunden hier: www.volksbank-bi-gt.de/coronahilfe